Hauptnavigation überspringen

Melodien und Geschichten aus 60 glaubensvollen Jahren

Zur Feier '60 Jahre Mormonen in Kärnten' kamen Pioniere, Freunde und ein bekannter Opernstar.

Elder Dean Wade zeigt sein Foto als Missionar vor 50 Jahren. Josef Sander

Elder Dean Wade dient bereits zum dritten Mal als Vollzeitmissionar in Kärnten. Das von ihm hochgehaltene Foto zeigt ihn im Jahr 1964.

„Vor 60 Jahren gab es hier niemanden – und nun sind es so viele...!“ Mit diesen Worten begann Bruder Engelbert Schauperl am 25. März 2017, sichtlich gerührt, seine Rede anlässlich der Jubiläumsfeier im Gemeindehaus Klagenfurt vor zahlreich versammeltem Publikum. Er war, gemeinsam mit dem bereits verstorbenen Melvin Kaufmann, der erste Missionar in Kärnten. Bald nach Beginn der Missionsarbeit ließen sich hier die ersten sieben Frauen taufen, seit 1957 traf sich die wachsende Gruppe Mitglieder in angemieteten festen Versammlungsräumen in der Innenstadt. Wie es in Klagenfurt weiter ging, wussten Schwester Heidi Lepuschitz, Bruder Franz Liskowetz und Elder Dean Wade zu erzählen, die alle Augenzeugen der Fortschritte waren, die es in der Gemeinde in den Sechziger und Siebziger Jahren gab, insbesondere der großen Opfer, die die damaligen Mitglieder beim Bau des Gemeindehauses brachten. Elder Wade dient, zusammen mit seiner Frau Judy, bereits zum dritten Mal als begeisterter Vollzeitmissionar in Klagenfurt. Historische Fotos und ein eigens zusammengestellter Kurzfilm verliehen den Erzählungen aus der Anfangszeit der Gemeinde zusätzlich Farbe.

Musikalisch stimmungsvoll umrahmt wurde der Abend „60 Jahre Mormonen in Kärnten“ vom örtlichen Gemeindechor und der gerade in Klagenfurt gastierenden Opernsängerin Schwester Angela Brower. Zusätzlich unterstützte der Männergesangsverein Velden die Feier. Sämtliche Lieddarbietungen basierten auf volkstümlichen Melodien aus der Region, denen mehrheitlich neue Texte unterlegt wurden, die von der Liebe zu Jesus Christus erzählten. Bruder Heinz Mauch streute in seine Moderation kleine Geschichten aus dem Alltag einer achtköpfigen Mormonenfamilie (nämlich seiner eigenen) ein und gab Zeugnis vom Segen, den das Evangelium für sein Leben bedeutet.

Im Anschluss an die offizielle Feier gab es nicht nur ein köstliches Buffet, sondern auch angeregte Gespräche und weitere gemeinsame Gesänge, die vom Veldener Männerchor angestimmt und von den Gästen mitgesungen wurden.

Das regionale ORF-Fernsehen brachte aus Anlass der 60-Jahr-Feier im Rahmen der Sendereihe „Kärnten heute“ eine kurze, sehr positive Reportage über die Kirche. Am darauffolgenden Tag fand die Klagenfurter Gemeindekonferenz statt, ein besonderer Gottesdienst, bei dem auch der katholische Dompfarrer Bischofsvikar Dr. Peter Allmaier zugegen war. Der Geistliche unterhielt sich zwanglos mit den Mitgliedern und stellte viele interessierte Fragen.