Sie helfen, wo Hilfe gebraucht wird

Margarethe und Alfred Zorn aus der Gemeinde Graz. (Foto: © 2014 Intellectual Reserve, Inc.)

Margarethe und Alfred Zorn sind erst Ende 2015 aus Bulgarien von einer Wohlfahrts-Mission zurückgekehrt. Sie hatten dort geholfen, Krankenhäuser und Altenheime mit den notwendigen medizinischen Geräten auszustatten, Rollstühle zu verteilen, Kinderheimen dringend benötigte Decken zur Verfügung zu stellen und die Menschen vor Ort darin zu unterrichten, gespendete Nähmaschinen zu bedienen.

Nun sind sie wieder auf dem Weg zu einem besonderen humanitären Dienst. Diesmal wurden sie auf die Philippinen nach Cebu berufen, wieder, um Armen und Notleidenden praktische Hilfe und materielle Unterstützung zu geben. Man darf bereits gespannt sein, welche Erlebnisse das engagierte Ehepaar von dieser neuen Mission mit nachhause bringt.

Bruder und Schwester Zorn dienen, wie sie sagen, mit der Überzeugung: "Als Missionar ist es ganz gleich, was man macht, man hat immer einen Segen!"