Botschaft von der Gebietsführerschaft

    Ich bin davon überzeugt, dass die inspirierte Aufforderung, die wir erhalten haben, nämlich einen Freund zum Herrn zu bringen, etwas ist, was wir wirklich tun können.
    Die Welt verändert sich weiter, und den Menschen setzt das Herz aus, aber im Glauben an Jesus Christus finden wir Kraft und Frieden.
    Wir leben in einer Zeit, in der viele Stimmen aus allen Richtungen auf uns einströmen. Nie zuvor haben wir jeden Tag so viele Informationen erhalten wie jetzt. Was sollen wir mit all diesen Informationen anfangen und wie können wir feststellen, was für uns wirklich von Wert ist?
    Ich gebe Ihnen mein Zeugnis, dass Sie an diesem siebten Tag, dem Tag des Herrn, Frieden von der Welt finden werden – und es wird eine Wonne sein!
    Wie kann das Abendmahl uns und unseren Mitmenschen eine Gelegenheit bieten, Fortschritt zu machen?​
    Es ist einer der größten Liebesbeweise, wenn wir für jemanden etwas vollbringen, was er selbst nicht tun kann.
    Haben Sie die drei Ziele für die Mitglieder des Gebietes Europa schon umgesetzt? Wenn nicht, bietet der Sommer eine gute Zeit dafür. 
    Die Initiative 'Folge Christus' soll den Mitgliedern der Kirche und Andersgläubigen multimediale Inhalte bereitstellen; mit diesen kann man dann in sozialen Medien die Botschaft über Jesus Christus verbreiten.
    Wir erkannten, dass unsere Freunde nur dann vom Geist berührt werden und die Lehre von Christus erkennen können, wenn wir sie zur Abendmahlsversammlung mitbrngen.
    Die Gebietspräsidentschaft Europa hat allen Mitgliedern der Kirche in Europa an Herz gelegt, im Lauf des Jahres 2015 einen Vorfahren ausfindig zu machen und die heiligen Handlungen des Tempels für ihn durchzuführen. 
    Sie können die 'wunderbaren Werke des Herrn' kundtun, indem Sie etwas schreiben und es bei dem für die Länderseite zuständigen Team einreichen.
    Im Januar wurde der vereinfachte Gebietsplan vorgestellt. Inzwischen ist mehr als die Hälfte des Jahres vergangen.