Hauptnavigation überspringen

Freiwillige „Gärtner“ verschönern ein Altenwohnheim

Freiwillige „Gärtner“ verschönern ein Altenwohnheim

Wels: Schon seit Jahren arbeitet die Kirchengemeinde Wels mit dem städtischen Bürgermeister und dem Magistrat zusammen und führte bereits eine ganze Reihe wohltätiger Dienstprojekte durch. Diesmal äußerte Bürgermeister Dr. Peter Koits den Wunsch, die Mitglieder würden bei der Verschönerung des Welser Altenheims Vogelweide/Laahen helfen. Das kommunale Projekt konnte am Samstag, den 11. Oktober 2014 mit Unterstützung des Stadtgartenamtes Wels verwirklicht werden.

Ein großer, etwa halbmond-förmiger Erdhügel des Altenheims wurde von 20 Erwachsenen und Jugendlichen sowie zehn Kindern der örtlichen Gemeinde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage mit Blumen, Sträuchern und Stauden bepflanzt. Zugleich bemühten sich die „helfenden Hände“ der Gemeindemitglieder auch die große, überwucherte Kletterstrauchwand zu „stricken“ und zu beschneiden.

Erdh C3 BCgel.jpg

In der kleinen Parkanlage tummelten sich die freiwilligen Gärtner von 9 bis fast 16 Uhr in ihren bereits stadtbekannten gelben Westen der „Mormon Helping Hands“, und sogar die Heimleiterin mit zwei Mitarbeitern und der Hausmeister des Altenheims arbeiteten voll Begeisterung mit. Die gute Stimmung wurde durch die Heimleitung mit einer opulenten Jause noch zusätzlich gefördert. Auch der letzte verbleibende Wunsch der Heimleiterin ging in Erfüllung: bald nach Einbruch der Dunkelheit fing es leicht zu regnen an.