Hauptnavigation überspringen

Gefühle und Zeugnis einer Missionarin

Gefühle und Zeugnis einer Missionarin

„Lena, ich habe gerade das schönste Glück für mich selbst erfahren dürfen ...“, schrieb mir meine Schwester vor zirka vier Jahren. Ganz begeistert und neugierig überlegte ich, was meine Schwester denn erleben durfte. Sie erzählte mir, dass Sie ein Zeugnis bekommen habe, dass es unseren Himmlischen Vater gibt und Er sie so sehr liebt! Sie konnte nun Seine Hand in ihrem Leben spüren und erkennen, und wusste daher, wie wertvoll sie in Seinen Augen ist. Seitdem blüht ihre Freude und Dankbarkeit und Liebe für ihren Erlöser Jesus Christus so sehr.

Diese wundervolle Veränderung bei meiner Schwester, erweckte in mir den großen Wunsch, der Einladung meines Vaters im Himmel zu folgen, und auf Mission zu gehen.

In meiner Zeit in Deutschland durfte ich so viele wunderbare Kinder Gottes kennenlernen. Viele haben voll Sehnsucht nach Jesus Christus gesucht. Eine Freundin, die tief in meinem Herzen ist, heißt Marion. Sie wusste, dass es Jesus Christus gibt, doch es war für sie anfangs schwierig, Ihn zu spüren. Doch ihr größter Wunsch, schon bald im Haus des Herrn sein zu dürfen, half ihr bei der Suche nach ihrem Erlöser. Als sie uns eines Tages erzählte, dass sie Jesus in ihrem Leben spüre, war ich so überglücklich. Letztes Jahr – kurz vor Weihnachten – schloss sie den Bund mit dem Herrn. Als ich sie im Sommer besuchte, konnte man spüren, wie viel Freude und Kraft ihr Jesus Christus nun gibt. Marion strahlt übers ganze Gesicht und ist voll von Liebe. Sie erzählt davon, wie sie jetzt kämpft und jeden Tag die „Waffenrüstung Gottes“ anzieht. Ihre große Liebe zu Gott und zu all seinen Kindern hilft ihr jeden Tag, die Gebote zu halten. Sie ist ein großes Vorbild für mich. Sie liest jeden Tag eine Stunde in den Schriften und ist überaus glücklich. Ich wünsche mir von Herzen, eines Tages mit ihr gemeinsam im Haus des Herrn sein zu können.

Ich bin dankbar, dass mein Himmlischer Vater mich auf Mission geschickt hat. Ich habe es so sehr gebraucht. Er hat mich spüren lassen, wie sehr er mich liebt und wie wichtig ich ihm bin. Das, wovon ich so gerne und mit ganzem Herzen Zeugnis geben kann, ist, dass unser Himmlischer Vater uns so sehr liebt, dass Jesus Christus unser Erlöser ist und dass JEDER diese wundervolle Wandlung erleben kann, JEDER ist so wertvoll und hat ewiges Potential. Sie wünschen sich so sehr, dass wir das schönste Glück für uns selbst erfahren dürfen und sagen: „…ich habe seine Herrlichkeit geschaut, und ich bin auf ewig ringsum umschlossen von den Armen seiner Liebe.“ (2.Nephi 1:15).

Im Namen Jesu Christi Amen.