Regionale Artikel

    Eine junge Schwester aus Wels berichtet von ihrer Zeit als Missionrin in Griechenland.
    Die bewegte Bekehrungs- und Lebensgeschichte eines 95-jährigen Mitglieds der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Österreich.
    Zur Feier '60 Jahre Mormonen in Kärnten' kamen Pioniere, Freunde und ein bekannter Opernstar.
    Der Präsident der Gebietes Europa rief jeden Einzelnen dazu auf, geistige Eigenständigkeit zu erlangen.
    Ein zurückgekehrter Missionar aus der Gemeinde Wels gibt Zeugnis über die Bedeutung des Gebets, des Studiums der Heiligen Schriften und des Kirchenbesuchs auf sein Leben und seine Mission.
    Bruder Norbert Willmann eröffnete in einem Seniorenheim ein „Reparatur-Café', das zu einem beliebten Treffpunkt der Gemeindebürger geworden ist.
    Kurz nach ihrer Rückkehr aus Bulgarien entschieden sich die Geschwister Zorn aus der Gemeinde Graz für eine weitere humanitäre Mission.
    Schon der Apostel Paulus wies darauf hin, wie wichtig es für Bischöfe in den Gemeinden ist, von den Gläubigen und ihren eigenen Familien unterstützt zu werden.
    Ein Projekt der Nächstenliebe konnte verwirklicht werden, weil handarbeitende Schwestern durch den Bischof und fachkundige Freundinnen unterstützt wurden. 
    Beim Tanzen, Singen, Spielen, Sporteln und Basteln wurden bereits bestehende freundschaftlichen Kontakte zwischen Asylsuchenden und Mitgliedern der Gemeinde Innsbruck weiter vertieft.
    Gott gab uns nicht einen Geist der Verzagtheit, sondern der einen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
    Anlässlich des zwölften österreichischen Tagebuchtages lasen auch die Geschwister Pikal aus ihren Alltagsgeschichten und literarischen Miniaturen.