Hauptnavigation überspringen

Der Glaube an Jesus Christus

Was bedeutet es, Glauben an Jesus Christus zu haben?

Die Mormonen glauben, dass Glaube an Jesus Christus ausschlaggebend für unsere Errettung ist.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Rolle Jesus Christus für die Mormonen spielt? Der eigentliche Name der Kirche der Mormonen lautet Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Jesus Christus und sein Evangelium stehen bei ihr im Mittelpunkt. Die Mitglieder der Kirche verehren Jesus Christus als Sohn Gottes und sind davon überzeugt, dass der Glaube an ihn ausschlaggebend für die Errettung ist.

Glauben die Mormonen an Jesus Christus?

Die Mormonen glauben an Jesus Christus und daran, dass er buchstäblich der Sohn Gottes ist. Sie glauben, dass er im Heiligen Land gelebt und gepredigt hat, wie in der Bibel berichtet wird (siehe JesusChrist.lds.org). Er litt für unsere Sünden und Fehler, ist auferstanden und wird eines Tages zurückkehren und auf Erden herrschen. Jesus Christus ist der verheißene Messias, wie von Propheten vor alters vorhergesagt, und nur durch seinen Namen ist Errettung möglich (siehe Apostelgeschichte 4:12).

 

Die Mormonen glauben, dass es in diesem Leben am allerwichtigsten ist, Glauben an Jesus Christus zu entwickeln. Damit Glaube wirksam wird, muss er auf Jesus Christus ausgerichtet sein und nicht auf jemand anderen oder etwas anderes. Für die Mormonen ist Glaube an Christus der erste Grundsatz des Evangeliums (siehe 4. Glaubensartikel). Nach Ansicht der Mormonen ist der Glaube an Jesus Christus eine Gabe Gottes. Wir können Gott im Gebet darum bitten, dass er unseren Glauben stärken möge.

Was ist nach Ansicht der Mormonen der Glaube an Jesus Christus?

Für die Mormonen ist Glaube an Jesus Christus nicht nur eine schöne Geisteshaltung. Sie sind davon überzeugt, dass Glaube, wie es in der Bibel heißt, „ohne Werke nutzlos ist“ (Jakobus 2:20). Anders ausgedrückt: Wir müssen nach unserem Glauben handeln, damit er in unserem Leben wirksam wird. Glaube an Jesus Christus kann die Menschen motivieren und inspirieren, Gutes zu tun. Glaube inspiriert die Mormonen zum Handeln. Ihr Glaube an Jesus Christus bewegt sie dazu, von ihren Sünden umzukehren, sich taufen zu lassen, sonntags in die Kirche zu gehen, sich um Arme und Bedürftige zu kümmern und in ihrem Gemeinwesen Gutes zu tun.

 

Viele Mormonen schöpfen zudem aus ihrem Glauben an Jesus Christus eine Unmenge Kraft für die Anforderungen des Lebens. Da die Mormonen an Jesus Christus glauben und ihn als ihren Erretter betrachten, haben sie die Zuversicht, dass er, weil er alles überwunden hat, sie in allen Schwierigkeiten des Lebens trösten und stärken kann. Obwohl das Leben auf Erden schwer sein kann, ist ihnen bewusst: Jesus hat gelitten, starb und ist auferstanden, damit wir alle darauf hoffen können, einst ein besseres Leben bei Gott zu haben.

Wie kann ich mehr über Jesus Christus erfahren?

Auf mormon.org erfahren Sie mehr über Jesus Christus und darüber, inwiefern Glaube an ihn Ihr Leben bereichern kann.